Bild commov.de | Artikel Handlungskompetenz

Handlungs – Kompetenz lernen

Handlungskompetenz ist eine spannende Kompetenz, die uns mittlerweile immer mehr abhandenkommt. Wir bilden, schulen und trainieren schon seit Jahren auf spezifische Aufgaben (Abwehr, Angriff, usw.) aus, verlangen jedoch von den Sportlern ein „übergreifendes Mitdenken“. Ja, die Sportarten sind schneller und athletischer geworden und somit ist es immer schwieriger den Überblick zu wahren und die Chance im Detail zu sehen.

Dennoch auf Dauer wird nur derjenige erfolgreich sein, der im stressigen Wettkampf den Überblick behält und seine Kompetenzen den jeweiligen Spielsituationen anpassen kann. Hierfür ist die sogenannte Handlungskompetenz sehr hilfreich.

Kompetenz erlernt man bekanntlich, in dem man sehr viel übt und vor allem die erlernte Technik immer wieder an unterschiedlichen Bedingungen trainiert. Wer sich seiner Technik weitgehend sicher ist, der hat mentale Kapazitäten frei, um die erlernte Spiel- & Bewegungstechnik einzusetzen.

Doch Handlungskompetenz erlernt man weniger mit stupiden Vorgaben, sondern mit der Motivation sein Können gewinnbringend einzusetzen. Erlernte Spielzüge sollen daher immer nur ein Gerüst für eine Handlung sein und dürfen niemals in „Stein gemeißelt“ werden.

Nur wenn ein Sportler lernt, sein Talent kreativ und ohne gnadenlose Kritik einzusetzen, der entwickelt sich auf Dauer weiter und entwickelt diese so wichtige Kompetenz. Gerade im Kinder- und Jugendbereich wollen wir es den Kids „leicht“ machen und geben ihnen alles vor. Vergessen dabei jedoch, dass genau diese Vorgaben jegliches eigenständiges Denken verhindert.

Ja, kreative Prozesse dauern länger zu erlernen… Auf Dauer sind sie jedoch weitaus erfolgreicher! Denn wer gelernt hat, sich immer wieder neu auf Situationen einzustellen, der kann unter schwierigen, stressigen Wettkampfbedingungen besser und schneller sein Können abrufen.

Wer lernt unabhängige Prozesse zu verbinden, um daraus das Beste für sich und sein Team zu erkennen, hat gegenüber der Konkurrenz einen gewaltigen Vorsprung. Sei es im Mannschaftssport sowie als Einzelsportler. Denn wenn jeder sich auch in die Aufgabe des anderen hineinversetzen kann, der kann daraus seine eigenen Schlüsse ziehen und danach erfolgreich handeln.

Es lohnt sich also nicht nur ein Spezialist zu sein, sondern auch andere Aufgaben übernehmen zu können.

Und welche Handlungskompetenz hast Du?

Bild commov.de | Artikel Handlungskompetenz Flipchart