Bild commov.de | Artikel Ich brings mal auf den Punkt

Punkt oder Fläche

Bild commov.de | Artikel Ich brings mal auf den Punkt Bild 1Wenn du das Bild beschreiben müsstest, auf was würdest du dich als erstes beziehen? Möglicherweise auf den grünen Punkt… Wieso? Die gelbe Fläche ist doch viel größer! Naja, der Punkt ist „markanter“.

Markant! 2016 war markant und zurückblickend gab es viele einschneidende grüne Punkte. Und auch hier liegt es wieder einmal im Auge des Betrachters. Was für mich prägnant ist, kann für dich belanglos sein. Und ehrlicherweise haderte ich mehr mit den grünen Punkten als das ich mich an der gelben Fläche erfreute…

Nach ein bisschen Abstand und Ruhe stellte ich dann fest: „Wow, in 2016 ist bei mir verdammt viel passiert. Wie habe ich das überhaupt hinbekommen?“ Denn häufig vergisst man vor lauter Perfektion und „gut sein“, dass es manchmal einfach ausreicht, es zu tun und Sachen anzupacken oder anzustoßen.

Vergleich Äpfel & Birnen

Ich musste leidvoll selbst erkennen, dass meine jahrelange gelebte „Fast-Perfektion“ komplett über den Haufen geschmissen wurde, weil das Niveau teilweise zu niedrig angesetzt war. Man vergleicht Äpfel mit Birnen ohne es zu merken und wird dann überraschenderweise von anderen überholt.

Das ist nicht weiter schlimm, auch hier stellt sich nur die Frage: „Wie gehst du damit um?“ Apropos Fragen, wir sollten uns viel mehr Fragen stellen, als nach den Antworten zu suchen.

  • Was genau ist ein Punkt in meinem Leben?
  • Was waren meine Punkte in 2016?
  • Mit was habe ich mein Leben um die Punkte gefüllt?
  • Wie sieht mein Leben mit vielen Punkten aus?
  • Wie sieht mein Leben aus, wenn es aus lauter Punkten besteht?
  • Von welchen Punkten möchte ich mich lösen?

Zurückblickend gesehen, waren meine negativen Highlights mit einigen Punkten verknüpft, jedoch auf die Fläche gesehen, war es ein grandioses „menschelndes“ Jahr 2016 für mich. Ich durfte tolle Menschen kennenlernen, coachen und begleiten. Ich bekam das Vertrauen geschenkt, Dinge zu tun, die ich immer schon tun wollte.

Ich durfte viel Lachen, diskutieren und habe gelernt meinen Standpunkt neu zu definieren und auch dementsprechend zu vertreten. Abstand, Grenzen setzen, Auszeiten nehmen, waren ebenfalls neue Herausforderungen für mich, die mich jetzt viele Dinge gelassener sehen lassen.

Dadurch haben sich für mich neue Einsichten, Einblicke und Aussichten ergeben, die mein Leben im nach hinein verändert haben. Ja es ist wichtig, Dinge punktuell zu betrachten, um daraus zu lernen. Doch der Punkt ist auch nur ein Teil einer Fläche und jeder von uns gibt individuell dem Punkt eine Farbe und somit eine Bedeutung!

Welche Farbe bzw. Bedeutung gibst du deinen Punkt?