• Bild commov.de | Artikel Mentales Training mit wingwave® CDs

    Mentales Training mit wingwave® CDs

    Ich werde des Öfteren gefragt, „Wie machst du das eigentlich persönlich, wenn du im Sport an deine Grenzen stößt?“ Gute Frage! Es ist auch klar, dass ich als „Sport Mental Coach“, wie viele andere Sportler, meine Defizite habe. Der Unterschied ist nur, dass ich sie schneller erkenne und dementsprechend handeln kann…

  • Bild commov.de | Artikel Konzentrationspunkt

    Konzentrationspunkt

    Konzentriere dich!“
    Doch sich zu konzentrieren ist letztendlich schwieriger als man denkt, oder? Was ist daher Konzentration überhaupt…

  • Bild ©commov.de * Artikel Sag es klar und deutlich!

    Sag es klar und deutlich!


    Daher nenne „das Kind beim Namen!“ Häufig wird viel zu lange um das Thema herum geredet, anstatt das Problem direkt anzusprechen! Nur wer etwas klar definiert ist und alle Beteiligten auf den gleichen Kenntnisstand sind, kann man gemeinsam Lösungen suchen und finden…

  • Bild commov.de * Artikel Eins nach dem anderen

    Eins nach dem anderen


    Jede Bewegung folgt einem Gedanken! Ich kann eine Bewegung nur dann ausführen, wenn ich diese vorher “gedacht” habe. Umso genauer man seine Bewegung “denken” kann, umso genauer kann man diese ausführen und ggf. korrigieren. Auf Dauer geht dann dieses “gedachte Bewegungsmuster” ins Unterbewusstsein über und man führt die Bewegungen “intuitiv” aus…

  • Bild commov.de | Artikel Sieht man Dich?!

    Sieht man DICH?!


    Möglicherweise ist mein Umfeld davon irritiert, möglicherweise bin ich nicht normal, doch was ist heutzutage schon “normal”? Und wer entscheidet überhaupt, was die “Norm” ist? Wer im Fluss des Alltags mitschwimmt, kann weder Dinge verändern noch ist für andere sichtbar! Ich persönlich benötige keinen Bungee-Sprung oder andere exzessive Sportarten, um mich von der Masse abzuheben und mich selber zu spüren…

  • Nur Mut zur Veränderung!


    Doch selbst im Erwachsenenalter tun wir uns so verdammt schwer unliebsame Gewohnheiten zu ändern. Denn vom Kopf her, wüssten wir doch, das Pünktlichkeit und gute Vorbereitung schon die halbe Miete zu einem guten Wettkampf wäre, wieso kommen dann Sportler immer wieder zu spät…

  • Illustration Kai Pannen aus Buch NUR MUT von Dr. med. Claudia Croos-Müller aus dem KÖSEL-Verlag

    commov-Tipp: KOPF HOCH & NUR MUT von Dr. med. Claudia Croos-Müller

    Die zahlreichen einfachen Übungen aus diesen Büchern von der Autorin Claudia Croos-Müller sollten Pflicht in jedem Kindergarten, Schule und Verein werden. Wer als Kind und Jugendlicher lernt mit kritischen Situationen umzugehen, lernt für das sogenannte „Leben“ und erspart sich möglicherweise im Erwachsenenalter so manche „böse Überraschung“.

    Demzufolge ein Buch nur für Kinder und Jugendliche? NEIN…

  • Kinesiologie im Sport * Bild commov.de

    Kinesiologie im Sport


    Nach dem Test soll nun der Sportler an eine negative Situation im Training oder Wettkampf denken und lässt damit sämtliche verbundenen negativen Gefühle zu. Je nach Wunsch hebt man nun den linken oder rechten Arm senkrecht nach oben, bleibt jedoch bei diesen negativen Gedanken. Nun erkennt man sehr schnell durch die Leichtigkeit das “nach unten drückens” des Armes wie “belastend” diese Situation ist.

    Als Gegenprobe nimmt man nun ein positives Gefühl und testet wieder durch den “Kinesiologischen Test”…

  • Bild commov.de * Artikel Integration neuer Spieler

    Integration neuer Spieler


    Im Amateur-Bereich ist diese Problematik noch größer! Da haben über Jahre hinweg Spieler zum Aufstieg beigetragen und nun soll die Leistung nicht mehr ausreichen? Sicherlich ist einem ambitionierten Sportler klar, dass bei höherem Anspruch auch eine höhere Leistung notwendig ist und dies selten mit dem vorhandenen „Personal“ umzusetzen ist…

  • Bild commov.de * Artikel Sport mit Motivation

    Sport mit Motivation


    Nur wer – auf Dauer – positive Erfahrungen macht, tut Dinge immer wieder, egal in welchen Lebenssituationen. In meiner Situation hat der Druck mich motiviert endlich auf das Bike zu steigen, sprich der Anfang war gemacht. Danach habe ich selbst für ein positives Erlebnis gesorgt, in dem ich entspannt und ohne Leistungsdruck gefahren bin.

    Mit diesem positiven Gefühl ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ich bald wieder auf das Bike steige. Folglich sollte ich selber immer wieder für positive Erfahrungen und Erlebnisse sorgen, so dass dadurch auch meine Motivation gestärkt wird …

Diese Website verwendet sogenannte Cookies, unter anderem deshalb, um die Website zu analysieren und die Bedienerfreundlichkeit zu erhöhen. Indem Sie auf “OK” klicken, geben Sie die Zustimmung für die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen